Loading...
Startseite2018-12-01T10:15:01+00:00

Tausche Hamsterrad
gegen digitale Gelassenheit

Kontrollieren wir die Digitalisierung oder beherrschen die Geräte uns? Oft greifen wir schon vor dem ersten Augenaufschlag fast sklavisch zum Smartphone. Ein übersteigerter Leistungsanspruch, hohe Arbeitsdichte und zu kurze Entspannungsphasen führen irgendwann zum Systemabsturz. Permanente Unterbrechungen, totale Datenüberflutung und digitaler Präsenzdruck steigen täglich. Die Möglichkeit, in einen echten kreativen Flow zu kommen, ist kaum noch gegeben. Die Sucht nach dem kleinen Alleskönner in unserer Hosentasche wächst schleichend und oft unbewusst.

Höchste Zeit, anders mit der Digitalisierung und dem zusätzlich daraus entstehenden Stress umzugehen, oder? Selbst Google, Facebook, Twitter & Co haben erkannt, dass Digitalisierung zwar viele fantastische Möglichkeiten bietet, aber Momente der „Nicht-Digitalisierung“ und des „Nichts-Tuns“ fundamental für die Gesundheit der Menschen sind. Diese digitalen Giganten schicken ihre Mitarbeiter mittlerweile regelmäßig in „Digital Detox“-Seminare, lassen sie Meditation lernen und die Fähigkeit, die kleinen täglichen Leerlauf-Zeiten wieder undigital für sich selbst zu nutzen. Worauf warten Sie noch? Legen Sie sich selbst ans Ladekabel, um den Akku wieder aufzuladen. Und zwar dauerhaft.

DIE NÄCHSTEN TERMINE

Das Prinzip digitalCHARM

Das Prinzip digitalCHARM bietet einen Weg aus dem digitalen Teufelskreis der Netzwelt hin zu einem selbstbestimmten, intelligenten Umgang mit der Digitalisierung, neuer Kreativität und einem stressfreien Leben. Weil ich an mir selbst gemerkt habe, dass ich oft nur noch reagiert, fremdbestimmt gehandelt und wie im Hamsterrad in eine Richtung gerannt bin, habe ich dieses Konzept entwickelt.

Das C steht für Communication, die aus meiner Sicht elementar für gelungene Verständigung ist. Offen, vertrauensvoll und klar sein sollte. Das H steht für Happiness, denn das ist es ja eigentlich, nachdem wir alle streben. A steht für Awareness, denn oft hetzen wir nur noch durch die Gegend, ohne uns dessen, was wir tun, wirklich bewusst zu sein. Das R steht für Resilience, denn Widerstandsfähigkeit gegen bzw. für den bewussten Umgang mit (digitalem) Stress ist lebenswichtig. Nicht zuletzt das M für Mindfulness. Denn die Konzentration auf den Moment, das Nutzen der Lücke zwischen Reiz und Reaktion für eigene Gedanken, all das ist so entscheidend, wenn wir raus wollen aus dem Mechanismus, der uns wie Pawlows hechelnden Hund auf die nächste „Belohnung“ aus dem Netz warten lässt.

Also: Jetzt den Schalter umlegen!

… und warum der Frosch als Symbol?

Der Frosch steht für Klarheit und die Konzentration auf den Augenblick. Man sagt, Frösche schenken uns eine klare Sicht auf die Dinge und zeigen neue Wege auf. Sie haben eine starke Verbindung zum Wasser. Und manchmal muss man einfach den Sprung ins kalte Nass wagen, um neue Energie zu tanken, zu eigener Stärke zurückzukehren und wirklich etwas zu verändern.

Workshop-Inhalte

  • Analyse des digitalen Verhaltens und Stress-Levels
  • Vorstellung des Prinzips „digitalCHARM“
  • Verschiedenste Werkzeuge für den gelassenen und intelligenten Umgang mit der Digitalisierung, für gelungenes Zeitmanagement und Entstressung
  • Entwicklung einer persönlichen digitalen „Wellbeing-Strategie“